Boutique Consulting vs. Commodity Services und der Competitive Advantage

Warum Wissen immer noch Macht ist!

Haben Sie sich auch schon gewundert wieso viele größere Unternehmen immer mehr ihres sogenannten „Nicht-Kerngeschäfts“ outsourcen?

Ich frage mich dabei immer, warum die Firmen mit ihrem Kerngeschäft erfolgreich wurden…
So, dass sie sich überhaupt darüber Gedanken machen konnten, ihr Kerngeschäft abzugeben.

Beitrag von zentralen Abteilungen zum Competitive Advantage

Haben nicht genau diese unterstützenden Abteilungen den Beitrag geleistet, der so auf die Anforderungen des Kerngeschäfts abgestimmt war, das sich die Mitarbeiter des Kerngeschäfts dann auch genau darauf voll konzentrieren konnten?

Und jetzt?

Was passiert im Allgemeinen, wenn das Nicht-Kerngeschäft aus dem Fokus läuft und nach und nach durch mehr oder weniger anonyme Commodity Service Supplier ersetzt wird?

Wozu führt die sinkende Qualität der zuarbeitenden Abteilungen? Mit immer generischeren Support Prozessen? Immer weniger Leuten die den Wettbewerbsvorteil verstehen und mittragen? Was passiert jetzt mit dem Competitive Advantage? Welche Message kommt beim Mitarbeiter des Kerngeschäfts an? Wenn er immer mehr mit generischen Verwaltungsaktivitäten zugeschüttet wird?

Wo ist das Momentum geblieben, die brillianten Ideen auch wirklich umzusetzen? Wie viel Zeit setzen die Experten aus den Kernbereichen dafür ein, Support Tickets nachzulaufen, die nicht bearbeitet werden?

Oder anders – wie viele Projekte scheitern, weil es kein Buy-In der Beteiligten gibt? Weil oft auch für zukunftsrelevante Projekte Commodity Supplier eingesetzt werden, die einfach die Folien ihrer PowerPoint Hintergründe mit den Farben des Kunden übermalen, das Logo und den Namen des Kunden ändern?

Die sich nur um „Zahlen, Daten, Fakten!“ statt um das große Ziel des Kerngeschäfts kümmern?

Wie wird in diesem Fall das Company Heritage behandelt? Mit welchem Wert wird es bepreist, wenn das gesamte langjährige Firmenwissen, der hart erarbeitete Competitive Advantage vernachlässigt oder komplett ignoriert wird?

Vorsprung durch Boutique Consulting

Aber es gibt sie noch ­­– Menschen, die sich für ihre Expertise einsetzen, die ihr Wissen und Engagement nutzen, um das Beste im Projekt Management und in IT Dienstleistungen zu erreichen. Das ist Boutique Consulting – eine kundenorientierte Art der Beratung, die individuell dem Kunden zuhört, die Anforderungen versteht und dann auch entsprechend umsetzt – Boutique eben.

Menschen, die spezielles Fachwissen haben und dieses auch einsetzen möchten. Gesunder Menschenverstand – Common Sense, bietet Ihnen und Ihrem Unternehmen die Möglichkeit, diesen Experten den nötigen Freiraum zu schaffen, Ihren Wettbewerbsvorteil herauszuarbeiten und für die Zukunft zu nutzen.

So können diese „Boutique Consultants“ den Competitive Advantage, die Visionen und Ideen der Firmengründer wiederaufleben lassen und herausarbeiten.

So … dass auch in Zukunft weiterhin der Vorsprung zu den Consumern der Commodity Services wächst.